Schatzsuche mit dem Klabautermann

Schatzsuchen und Schnitzeljagden bilden sozusagen das Herzstück meines Wirkens als Klabautermann. Sie sind ideal für Kindergeburtstage zu beinahe jeder Jahreszeit. Für jedes Alter, so ungefähr vom 4. bis 12. Geburtstag, ist etwas dabei. Aber auch für öffentliche Veranstaltungen sowie für Exkursionen und Wandertage bieten sie sich als Gruppenerlebnisse mit großem didaktischen Potential an.

Im Mittelpunkt einer Schatzsuche oder Schnitzeljagd steht bei mir immer eine spannende Geschichte. Die realen Orte, an denen die Schatzsuche vorbeiführt, werden in der Fantasie zu Schauplätzen dramatischer Ereignisse. Als Piraten, Detektive, Prinzessinnen oder Hexen müssen die Schatzsucher sich in lebendigen Abenteuern bewähren. Oftmals gibt es tückische Gegenspieler, die auch hinter dem Schatz her sind.

Jede Schatzsuche wird individuell für das jeweilige Gelände geplant und auf das Alter der Kinder abgestimmt. Sie können eine Geschichte aus meinem umfangreichen Repertoire auswählen, Sie können sich aber auch gerne selbst ein Thema oder Motto wünschen.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Piraten-Schatzsuche mit dem Klabautermannmit nervenaufreibenden Kämpfen + Mutproben
  2. Detektiv-SchatzsucheKommissar Storchschnabel und die Kartoffelfrösche: ein Fall für beherzte Ermittler
  3. Haltet die Marshmallowmonster auf!Lesung mit Schatzsuche und magischen Marshmallows
  4. Prinzessinnen-SchatzsucheDie Kronjuwelen sind weg! Was wird nun aus der Krönung der Prinzessin?
  5. Rennfahrer-Schnitzeljagdmit dem Rasenden Robert und mit coolen Matchbox-Autos
  6. Grusel-SchatzsucheGeisterkönig Bonifazius lädt zum Vampirball ein — der Weg führt leider durch die Hölle!
  7. Botanische SchatzsucheFrühlingsblüten, Kräuter oder bestimmte Baumarten weisen den Weg zum Schatz
  8. Berlin entdeckenBerliner Brunnentour und andere Stadterkundungen für verschiedene Altersgruppen
  9. Weiteredidaktische/unterrichtsbezogene Schatzsuchen, Indianer-Spurensuche, Schnitzeljagd mit Weihnachtsmann

Piraten-Schatzsuche

mit dem Klabautermann

Schatzsuche mit dem Klabautermann: Hinweisschild

Die Kinder erfahren, dass ganz in der Nähe ein Schatz darauf wartet, von ihnen entdeckt zu werden. Der Klabautermann wird ihnen helfen; allerdings ist ihm ein kleines Missgeschick passiert. Die Schatzkarte oder der Schlüssel für die Schatztruhe sind ihm geklaut worden, oder eine Nixe hält ihn in einem Fischernetz gefangen.

Und dann sind da noch die Heldbockräuber oder so. Hartgesottene Banditen, mit denen nicht zu spaßen ist. Sie sind genauso scharf auf den Schatz wie das Geburtstagskind und seine Piratencrew. Die tapferen Piraten müssen nun all ihren Mut zusammennehmen, um die unliebsamen Gegenspieler abzuhängen oder zu überlisten. Vielleicht ist es sogar unausweichlich, sich in die finstere Höhle der Heldbockräuber hinein zu wagen, um dort nach einer Flaschenpost mit der entwendeten Schatzkarte zu suchen.

Der Klabautermann entsteigt dem Wasser

Mit Hilfe eines listigen Plans werden die Gegenspieler schließlich auf einen Irrweg gelockt oder anderweitig unschädlich gemacht. Der Klabautermann führt die Kinder zum Schatzversteck, oder es wird mit Hilfe der Schatzkarte gefunden.

Das Geburtstagskind bekommt den Schlüssel für die Schatztruhe, und mit etwas Glück lässt sich das verrostete alte Eisenschloss damit öffnen. Unmengen glänzender Goldstücke kommen zum Vorschein. Die Beute wird gerecht verteilt.

Begleitet vom Klabautermann, an den sie meistens noch eine Menge Fragen haben, treten die erfolgreichen Schatzsucher den Rückweg an.

Schatzsuche mit dem Klabautermann: Klabautermann mit Piratenkindern

Als Schatz stelle ich eine sehr reichliche Anzahl Schokoladen-Goldtaler zur Verfügung. Falls darüber hinaus z. B. noch ein besonderes Geschenk für das Geburtstagskind in der Schatztruhe versteckt sein soll, kann ich das nach Absprache gerne arrangieren.

Grundsätzlich findet eine Schatzsuche bei (fast) jedem Wetter statt. Wenn Sie Einladungen schreiben, weisen Sie am besten gleich darauf hin, dass die Kinder ggf. Gummistiefel und Regenjacken mitbringen sollen, und auch bei gutem Wetter eher robuste Kleidung und feste Schuhe.

Der hier geschilderte Ablauf stellt eine Art Prototyp dar. So oder so ähnlich sind auch die Schatzsuchen mit anderen Themen und Helden konzipiert, die ich Ihnen weiter unten auf dieser Seite in etwas kürzerer Form beschreibe.

Letztlich nimmt jede Schatzsuche ihren ganz eigenen Verlauf, und der hängt in erster Linie von den Möglichkeiten des Geländes ab. Es kommt darauf an, welche Verstecke oder geheimnisvollen Orte ich dort vorfinde und zu welcher Story sie mich inspirieren. Zur Vorbereitung ist immer eine Besichtigung des Geländes rechtzeitig vor der Schatzsuche erforderlich.

Dauer: ca. 1½-2 Stunden.

Preis: 250 €

Detektiv-Schatzsuche

Kommissar Storchschnabel und die Kartoffelfrösche

Detektiv-Schatzsuche: Ein Kartoffelfrosch in seinem Versteck

Auch bei dieser Schatzsuche trete ich selbst in mehreren verschiedenen Rollen auf und bin auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sie als Eltern oder Erzieher/innen begleiten die Kinder auf ihrem Weg von Station zu Station. Die Handlung entwickelt sich anhand von Textschnipseln, die an den Kartoffelfröschen befestigt sind.

Der „Schatz“ besteht in einer polizeilichen Belohnung in Höhe von 100 Goldtalern, die den jungen Detektiven in Anerkennung ihrer hervorragenden Arbeit überreicht wird. Außerdem kann sich jeder, der will, einen Kartoffelfrosch als Andenken mitnehmen. Falls die Kinder gerne basteln, können sie sich aus Kartoffeln, grüner und roter Farbe und anderen Materialien auch selbst noch einen oder mehrere Kartoffelfrösche herstellen.

Die Kartoffelfroschwerkstatt

Wer oder was, bitteschön, sind die Marshmallowmonster?

Tja, das ist eine lange Geschichte. Da können die Kinder es sich erstmal auf dem Sofa gemütlich machen und ganz in Ruhe zuhören, denn ich lese ihnen die Geschichte vor. Vielleicht ist es draußen kalt und ungemütlich, da ist man froh, wenn man vorerst im Warmen und Trockenen in das Schatzsucher-Abenteuer eintauchen kann. Aber auch bei schönem Wetter, wenn die Kinder sich vielleicht auf einer Picknickdecke versammeln, ist der ruhige Einstieg mit einer Lesung überaus reizvoll.

Ganz allmählich nimmt die Erzählung Fahrt auf. Sie handelt von vier Marshmallowmonsterkindern, die die Welt erobern wollen und ziemlich üble Absichten gegenüber den Menschen hegen. Auf einmal stellt sich heraus, dass die vier Helden sich seit kurzem ganz in der Nähe aufhalten, und dass sie fatalerweise in den Besitz einer ganzen Schatztruhe voll magischer Marshmallows gelangt sind. Genau das hätte auf gar keinen Fall passieren dürfen, es ist eine Katastrophe! Durch den Genuss magischer Marshmallows können Marshmallowmonster nämlich unendlich groß und praktisch unbesiegbar werden.

Auch der Klabautermann ist in das Geschehen involviert, aber der steckt ebenfalls in Schwierigkeiten. Also müssen die Zuhörer/innen der Geschichte selbst eingreifen und sich auf den Weg machen, die Welt vor den Machtgelüsten der Marshmallowmonster zu retten.

Erfolgreiche Schatzsucher mit dem Klabautermann

Nach einer Weile treffen die Kinder jedenfalls mit dem Klabautermann zusammen, und mit vereinten Kräften gelingt es, den Monstern die magischen Marshmallows zu entreißen. Diese werden am Ende natürlich selbst aufgefuttert oder über dem Lagerfeuer gegrillt.

Nach dem gleichen Prinzip einer Lesung mit anschließender Schatzsuche funktioniert auch die Frühlingsgeschichte „Flora und die Rettichräuber“, die ich unter der Rubrik Lesungen beschrieben habe.

Beide Geschichten — sowohl die von Flora als auch die von den Marshmallowmonstern — kann ich individuell bearbeiten, ich kann sie mit dem Ort und Anlass Ihrer Feier in Verbindung bringen oder eine Anekdote aus dem Leben des Geburtstagskindes einbauen. Für bücherliebende Haushalte kann ich sogar anbieten, ein kleines Büchlein aus dem Text herzustellen. Dann haben Sie eine bleibende Erinnerung und können später alles noch beliebig oft nachlesen.

„Haltet die Marshmallowmonster auf!“ ist für Kinder von ca. 5-9 Jahren geeignet.

Dauer: ca. 2 Stunden.

Preis: 250 €

Prinzessinnen-Schatzsuche

Prinzessinnen-Schatzsuche

Diese und weitere Fragen treiben die jungen Adeligen weiter von Station zu Station. Bei aller Abenteuerlust müssen sie jedoch immer auf der Hut sein, denn mit den Banditen ist sicher nicht zu spaßen.

Schließlich eilt König Hubertus den Kindern zu Hilfe, die Banditen lassen sich mit einem simplen Taschenspielertrick überlisten, und nach und nach lösen sich alle Rätsel auf.

Mit Hilfe des Gedichtes aus dem Archiv wird wirklich eine Schatztruhe entdeckt. Sie enthält Ringe und Geschmeide für die Begleiterinnen der Prinzessin und Waffen für ihre Beschützer. Dann kommen unter vielen Goldtalern endlich die Krone und die wertvollen Kronjuwelen zum Vorschein. Der feierlichen Krönung der Prinzessin, pünktlich zu ihrem Geburtstag, steht also nichts mehr im Wege.

Bei dieser Schatzsuche bietet es sich besonders an, ein passendes Gelände wie z. B. einen Schlosspark oder einen alten Gutshof zu nutzen und Bezüge zu der tatsächlichen Kulturgeschichte des Ortes einzubauen. Natürlich in altersgerechter Dosierung.

Prinzessinnen-Schatzsuche

Diese Schnitzeljagd richtet sich an alle Fans von coolen Autos, schnellen Flitzern, heulenden Motoren, und an Kinder, die ihre Matchboxautos nicht nur sammeln und in der Schublade nach Farben sortieren, sondern auch gerne damit spielen.

Die Rennfahrer/innen folgen den Spuren des Rasenden Robert, der sie zu einem Großen Autorennen eingeladen hat. Eine Fährte aus Kreidezeichen, Wollfäden und andern Markierungen führt sie zu einer vorbereiteten Rennstrecke — einer Straßenlandschaft aus Kreide, auf der man sowohl Matchboxautos, Hot Wheels, Lightning McQueen & Co. als auch einfache Kronkorkenflitzer starten lassen kann.

Als Rasender Robert spiele ich hier, am Zielpunkt der Rennfahrer-Schnitzeljagd, mit den Kindern verschiedene Spiele mit und ohne Spielzeugautos. Dabei greife ich auf diverse Komponenten der Spielaktion Kronkorken-Rallye zurück. Es können aber zum Beispiel auch Bobbycar-Rennen und Wettfahrten auf allen möglichen und unmöglichen fahrbaren Untersätzen veranstaltet werden.

Unterwegs auf Schnitzeljagd

Erstens, indem man während der Schnitzeljagd die Augen offen hält und eines der raffinierten Auto-Verstecke des Rasenden Robert entdeckt, zweitens, indem man beim Großen Autorennen und bei anderen Wettspielen gewinnt, und drittens durch inoffiziellen Tausch mit den anderen Teilnehmer/innen.

Die Spielzeugautos werden von mir zur Verfügung gestellt. Sie stellen bei dieser Variante einer Schatzsuche den „Schatz“ dar, von dem jeder am Ende seinen wohlverdienten Anteil mit nach Hause nimmt.

Wenn genügend Zeit ist, können für ein feuriges Finale auch noch Raketenautos mit Streichholz-Triebwerken gebaut und getestet werden.
(Siehe auch Aktion Chemie, Keule!).

Die Rennfahrer-Schnitzeljagd ist für Kinder von ca. 5-8 Jahren gedacht; Varianten für ältere Kinder sind gerne möglich.

Dauer: ca. 2-2½ Stunden.

Preis: 250 €

Grusel-Schatzsuche

Grusel-Schatzsuche

Keine Sorge: der Gruseligkeitsgrad der Schatzsuche wird selbstverständlich dem Alter der Kinder angepasst. Jüngere Fans des eher sanfteren Geisterspuks werden die Reise ans Höllentor ganz bestimmt gut überstehen, ohne Alpträume zu bekommen. Für ältere Kinder wird es hingegen nicht so harmlos, wie sie vielleicht geglaubt haben… Sie haben dann Gelegenheit zum genüsslichen Erschrecken und Kreischen.

Der Ablauf folgt auch bei der Grusel-Schatzsuche dem Grundmuster der Piraten-Schatzsuche mit dem Klabautermann: Zuerst trete ich als Postbote auf, d. h. als Überbringer einer Einladung von König Bonifazius zum Geisterball. Danach begleiten Sie als Eltern oder Erzieher/innen die Kinder auf ihrem Weg, während ich an verschiedenen Punkten in verschiedenen gespenstischen Rollen auftauche und sie erschrecke. Schließlich empfange ich die nervenstarken Schatzsucher in der Gestalt des Geisterkönigs Bonifazius am „Höllentor“ und führe sie von da an weiter durch die „Hölle“.

Grusel-Schatzsuche: Das Höllentor

Bei dieser Schatzsuche finden die Kinder den Weg zum Schatz, indem sie auf bestimmte Pflanzen achten, seien es Frühlingsblumen, Kräuter oder auch eine spezielle Baumart im Wald. Sie bekommen die Aufgabe, verschiedene Pflanzenteile zu sammeln — Blüten, Blätter, Beeren, Samen, Eicheln, Hagebutten, Tannenzapfen oder was immer die Jahreszeit hergibt.

Am Ende brauchen die Schatzsucher nämlich 66 Elemente, aus denen sie zum Beispiel ein magisches Pentagramm legen müssen, um schließlich mit einem komplizierten Beschwörungsritual den Klabautermann herbeizurufen. Es sind auch andere Verwendungszwecke für die gesammelten Pflanzenteile möglich, jedenfalls bilden sie die Voraussetzung dafür, dass im nächsten Schritt die Schatztruhe gefunden wird. Oder vielleicht findet sich auch erstmal nur eine Schatzkarte mit weiteren botanischen Anhaltspunkten.

Eingebettet in eine relativ einfach gehaltene Rahmenhandlung, bietet die botanische Schatzsuche für die Teilnehmer/innen eine sehr gute Motivation, ihren Blick auf die Pflanzen in ihrer Umgebung zu lenken und diese auch detailliert zu betrachten.

Botanische Schatzsuche: Eichenblatt

Für Schulklassen ist es selbstverständlich sehr gut möglich, Unterrichtsstoff aus dem Sachkunde- oder dem naturwissenschaftlichen Unterricht direkt einzubeziehen. Die gefundenen Blüten müssen dann zum Beispiel den entsprechenden Familien (Korbblütler, Lippenblütler etc.) zugeordnet werden. Oder die Schatzkarte kann nur mit Hilfe eines Wissensquiz' über das Ökosystem Wald, über die Stadt als Lebensraum für Pflanzen und Tiere, oder gar über die Funktionsweise der Fotosynthese vervollständigt werden.

Natürlich eignet sich ein Wald oder eine pflanzenüberwucherte Vorstadtbrache sehr gut als Veranstaltungsort, aber selbst mitten in der Stadt, in einem Gebiet mit kleinen Grünflächen, Parks und Straßenbäumen kann man durchaus eine Menge interessanter Pflanzen entdecken. Ich bereite meine Schatzsuchen immer dort vor, wo Sie starten wollen.

Verschiedene Varianten einer botanischen Schatzsuche kann ich für Kinder jeden Alters (ab ca. 4 Jahren) empfehlen. Ein für das jeweilige Alter interessanter „Schatz“ wird von mir zur Verfügung gestellt.

Bitte lesen Sie sich am besten auch die Beschreibung der Piraten-Schatzsuche mit dem Klabautermann durch, um weitere Details zum grundätzlichen Ablauf aller meiner Schatzsuchen zu erfahren.

Dauer: ca. 2 Stunden.

Preis: 250 €

Weitere Varianten